Suche
GESUNDHEITSZENTRUM
GUT

Evelyn Leemann

Erfahrungen & Geschichten,  Fitness,  Therapie

Kombination Therapie mit SensoPro

«Die Vielseitigkeit der Therapie in Kombination mit SensoPro tut mir gut. Ich bin froh um die Erweiterung der Perspektiven.»

Vorgeschichte

Seit bald 20 Jahren lebt Evelyn mit der Diagnose MS (Multiple Slekrose). Zuerst war es die Schub-Version und somit mehrheitlich ganz gut. Nachdem es zur kontinuierlichen Verschlechterung gewechselt hat, fing Evelyn mit der Recherche nach möglichen Therapieformen an. Sie kam zur Stammzellentransplantation und liess diese durchführen. Ihr Ziel: Wieder ohne Einschränkungen laufen zu können. Leider wurde dieses Ziel nicht erreicht. Sie konnte jedoch eine Verbesserung des Erinnerungsvermögens (Kurzzeitgedächtnis) erreichen, ihre Temperaturempfindlichkeit hat abgenommen und das Zittern ging ganz weg.

Therapie mit SensoPro

Evelyn wusste, dass sie nun ihre Muskeln wieder aufbauen müsste und suchte nach einem Therapie-Zentrum mit Fitness in der Nähe. «Eine Freundin hat mir dann das Gesundheitszentrum Gut empfohlen.» Sie kam also zu Franziska in die Therapie. Damals konnte sie schwankend, aber noch recht gut Laufen und hat mit Franziska diverse Übungen im Gymnastikraum gemacht. «Sehr bald sind wir dann zum ersten Mal auf dem SensoPro gewesen. Anfangs konnte ich keine 10 Minuten trainieren vor Erschöpfung, es ging aber rasch besser dank Gleichgewichtssteigerung.» 3 Monate lang konnte sie Verbesserungen erzielen, danach ging es wieder bergab. 2x/Woche Therapie inkl. Heimprogramm. «Ich habe mir wohl zu Hause nicht genügend Zeit genommen für mich. Es war schwer mit Kindern im Spielgruppenalter.» Franziska initiierte dann den Therapeutenwechsel für die Erweiterung der Perspektive. Nelleke übernahm 1x/Woche und Franziska weiterhin 1x/Woche.

COVID bremste stark aus

Dann kam der erste Lockdown. Sie konnte eine Zeit nicht mehr kommen und ihr Zustand hat sich rasant verschlechtert. Im November 2020 probierte sie ein Medikament auf Hanf-Basis aus und ging für eine Woche in eine stationäre Rehabilitation. Sie konnte nicht mehr Autofahren, weshalb Nelleke Heimbehandlungen bei ihr durchführte. Diese waren gut, aber ohne SensoPro fehlte ein wesentlicher Teil.

Mobilität zurück gewonnen

Evelyn ist kreativ. Als ihre Kinder in den Kindergarten kamen, fand sie einen Weg, wieder zu uns zu kommen. Rent a renter brachte sie 2x/Woche ins Gesundheitszentrum. Danach kaufte sie sich einen Scooter, mit dem sie zum Bahnhof kommt und danach mit dem Zug zu uns. «Ich brauche mehr Zeit zum Reisen, aber die gewonnene Selbstständigkeit ist enorm wertvoll.» Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Seit Januar 2022 kommt sie sogar 3x/Woche (1x bei Nelleke, 2x bei Ivan) – Die Abwechslung tut gut. SensoPro (ist jetzt wieder bei 10 Minuten) und Beinpress wirkt. Sie braucht zwar Hilfe beim Gehen, ist aber Kräftiger geworden und hat ein besseres Gleichgewicht. «Zudem helfen die Dehnübungen mit Ivan, dass sich der Körper nicht mehr so steif anfühlt.» Jetzt hat eine Freundin sie auf die Idee gebracht, ein Au-pair-Mädchen zu engagieren. Dadurch hat sie zusätzliche Unterstützung zu Hause und zusätzlich zum Scooter noch eine Transportmöglichkeit.

Und noch ein Projekt

Damit sie noch mehr trainieren kann, baut sich Evelyn einen auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Trainingsgerät für zu Hause nach. «Nelleke hat mich dazu ermutigt.»

Das tut mir gut

Ernährung: von allem etwas aber im Mass. Je mehr Bewegung, desto besser. Mobilität durch Scooter, gemütliches Zusammensein mit Freunden lässt mich meine Einschränkungen beinahe vergessen.

Evelyn’s Therapeutin Nelleke

Durch das intensive SensoPro Training (3-mal wöchentlich) konnten wir erhebliche Fortschritte in Gleichgewicht und Koordination erzielen.
Angefangen auf einem sehr niedrigen Niveau im Sitzen und mit viel Haltestellungen, kann Evelyn jetzt schon schwierigere Übungsprogramme auf dem SensoPro ausführen. Ihr Alltag ist so sicherer und einfacher zu bewältigen.
Das weitere Krafttraining auf dem Legpress, verbessert die Kraft, welche sie im Alltag braucht, um in der Wohnung kleinere Distanzen zu überbrücken.

Evelyn’s Therapeut Ivan

Die Therapie mit Evelyn ist für mich eine berufliche Herausforderung, die mich über die allgemein anerkannten Normen der Physiotherapie hinaus denken lässt. In Kombination mit Evelyns Hingabe und Ehrgeiz führt dies zu unanfechtbaren Ergebnissen. Sie ist eine Person, die mir hilft, besser zu werden in dem, was ich tue.

Vorheriger ArtikelPeter Engel Nächster ArtikelFranziska Reber