Suche
GESUNDHEITSZENTRUM
GUT

Hedy Häfliger

Erfahrungen & Geschichten,  Fitness,  Kraftraum

97 Jahre alt und topfit

Artikel vom Affolter Anzeiger (26. November 2021): Die derzeit älteste Kundin im Gesundheitszentrum Gut Mettmenstetten heisst Hedy Häfliger. Die 97-Jährige Knonauerin trainiert regelmässig im Kraftraum an modernen Fitnessgeräten und auf dem Laufband.

Mit kleinen Schritten betritt Hedy Häfliger den Kraftraum im Gesundheitszentrum Gut. Zielstrebig stellt sie sich aufs Laufband, loggt sich ein mit dem Schlüssel und legt los. «Auf dem Laufband trainiere ich gerne», sagt Hedy Häfliger. «Da kann ich gehen und mich festhalten. Das muss sein, weil ich mein Gleichgewichtssinn trainieren will.»

Hedy’s Geschichte

Hedy Häfliger kam 1924 im Süden Deutschlands zur Welt. Während des 2. Weltkrieges wurde sie zum Militärdienst eingezogen. «Das war damals eine sehr schwierige Zeit. Den Tag starteten wir mit einer Stunde Sport und anschliessend fuhren wir bei jedem Wetter mit dem Velo zu unserem Einsatz», sagt Hedy Häfliger.

Nach Zürich kam sie 1948. Dort lernte die junge Frau ihren Mann kennen. Hedy heiratete, gebar zwei Kinder und arbeitete ohne Unterbruch bis zu ihrem 78. Lebensjahr weiter. «Ich organisierte mich, je nach Arbeitsort ging ich zu Fuss oder pendelte mit dem Zug zur Arbeit. Mein Mann starb früh, da war ich 57 Jahre alt.» Mit achtzig, im Jahr 2004, zügelte sie von Pfäffikon ZH nach Knonau.

Unabhängigkeit Dank Krafttraining

Hedy Häfliger lächelt und steigt geschickt in die Chest-Press Kraftmaschine. Sie greift nach den Griffen, sagt: «Wenn ich nichts mache, wird alles steif. Ich muss Kraft haben.» Das stimmt: Will die 97-Jährige ins Training, setzt sie sich in den Elektro-Scooter, den sie liebevoll «meinen Ferrari» nennt.  Mit ihm rollt sie ebenso nach Steinhausen zum Einkaufen.

Trotz Pandemie verpasste Hedy Häfliger in den vergangenen Monaten kaum einen Trainingstag. «Die sind mir wichtig. Ich will in Schuss bleiben.» Das muss sie, will sie unabhängig leben. Sie wäscht und putzt noch selbst. Kocht sich, kauft ein und bringt den Güselsack raus. Tochter Evelyne: «Und wenn ich abends anrufe, sagt Mutter, sie hätte nicht alles erledigen können.»

Zurück in den Kraftraum: Hedy Häfliger geht zielstrebig von Gerät zu Gerät, stellt Gewichte ein und passt Sitzhöhen an sowie Sitzpositionen, loggt sich in den Computer ein. Die moderne Technik bereitet der alten Dame keine Probleme. Zielstrebig steigt sie in den Senso Pro, hält sich an den Seitenleisten fest und beginnt auf der «wackligen Bändern» ihre Gleichgewichtsübung.

Maggie Gut, Geschäftsführerin im Gesundheitszentrum Gut lächelt: «Es macht viel Freude, wenn ich sehe, wie konsequent Hedy trainiert und ihr die jungen Leute dabei Respekt zollen.»

Vorheriger ArtikelSo stärkst Du Dein Immunsystem Nächster ArtikelPeter Engel